Schloss Britz

Das prächtige Gutshaus im Berliner Bezirk Neukölln wurde Anfang des 18. Jahrhunderts an der Stelle eines mittelalterlichen Fachwerkhauses erbaut und war als Herrenhaus im Besitz hochrangiger preußischer Hofbeamter und Staatsminister. 1971 wurde Schloss Britz unter Denkmalschutz gestellt. Der Bezirk Neukölln restaurierte das Schloss von 1985 bis 1988 und rekonstruierte die dazugehörige Parkanlage. Seit 1989 wird das kulturelle Angebot durch die Kulturstiftung Schloss Britz gewährleistet.

Jährlich findet im Kulturstall von Schloss Britz der Carl Bechstein Wettbewerb für Kinder und Jugendliche in Zusammenarbeit mit der Kulturstiftung Schloss Britz statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schlossbritz.de