Junge Talente beim Bechstein-Klavierwettbewerb im Piano Haus Kemp Osnabrück

23.06.2015

Amrei Sophie Lüken (Erstplatzierte Gruppe 1)

Amrei Sophie Lüken 

Amrei Sophie Lüken (Erstplatzierte Gruppe 1)

Amrei Sophie Lüken 

Katharina Artamonova-Perekalskaja (Erstplatzierte Gruppe 2)

Katharina Artamonova 

Katharina Artamonova-Perekalskaja (Erstplatzierte Gruppe 2)

Katharina Artamonova 

Evelyn Eswein (Erstplatzierte Gruppe 3)

Evelyn Eswein 

Juliane Lust, Evelyn Eswein und Louisa-Marie Möller (Preisträgerinnen Gruppe 3)

Viktoria Ni 

Viktoria Ni (Erstplatzierte Gruppe 4)

Franziska Arens 

,,Bühne frei!" hieß es aufs Neue am 21. Juni 2015: Das Pianohaus Kemp in Osna­brück lud nach einem ersten erfolgreichen Wettbewerb in 2014 diesmal in Koope­ration mit C. Bechstein und der Carl Bechstein Stiftung erneut junge Pianistinnen und Pianisten ein, ihr Können zu präsentieren.

Der Wettbewerb für Klavier solo richtete sich an alle Schülerinnen und Schüler von 7 bis 18 Jahren, die im Fach Klavier unterrichtet werden. Bewusst war der Wettbe­werb vielseitig ausgeschrieben und sollte sowohl klassisch ausgebildete als auch Jazz-Pianistlnnen ansprechen.

Im attraktiven Umfeld wurden so musizie­rende Kinder und Jugendliche zusammengeführt, Vergleich und Austausch gefördert und den jungen Pianistinnen ein positiver Impuls für ihre musikalische und per­sönliche Entwicklung gegeben.


Wir gratulieren allen Preisträgern, besonders den Erstplatzierten Amrei Sophie Lüken (Altersgruppe 1, 7-9 Jahre), Katharina Artamonova-Perekalskaja (Altergsruppe 2, 10-11 Jahre), Evelyn Eswein (Altersgruppe 3, 12-13 Jahre), Viktoria Ni (Altersgruppe 4, 14-15 Jahre) und Franziska Arens (Altersgruppe 5, 16-18 Jahre), die beim Preisträgerkonzert am 27. September 2015 jeweils einen Preis der Carl Bechstein Stiftung überreicht bekommen.