Franziska Hölscher

Franziska Hölscher

Franziska Hölscher, Jahrgang 1982, begann im Alter von 5 Jahren mit dem Violinspiel. 1999 machte sie auf sich aufmerksam, als sie im Alter von 17 Jahren den 1. Preis beim internationalen Rundfunkwettbewerb in Prag erhielt. Zwei Jahre später debütierte sie an der Seite von Martha Argerich und konnte Publikum und Presse überzeugen. Inzwischen ist sie regelmäßiger Gast bei allen bedeutenden deutschen Musikfestivals und gehört zu den gefragtesten Geigerinnen der jungen Generation.

Ihre große Leidenschaft gilt der Kammermusik- so ist sie Kammermusik- partnerin beispielsweise von Martha Argerich, Mojca Erdmann, Marie-Elisabeth Hecker, Martin Helmchen, Maximilian Hornung, Nils Mönkemeyer, Christian Poltéra, Julian Steckel und Antje Weithaas. Sowohl als Solistin als auch kammermusikalisch ist sie regelmäßig zu Gast bei verschiedensten Festivals wie z.B. den Schwetzinger Festspielen, dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, dem Kissinger Sommer, dem Rheingau Musikfestival, den Festspielen Mecklenburg- Vorpommern und konzertiert mit führenden Orchestern Deutschlands. Konzertreisen führen sie durch ganz Europa, Asien und in die USA.

Internationale Rundfunk- und Fernsehaufnahmen dokumentieren ihr solistisches und kammermusikalisches Können. Mit Beginn der kommenden Spielzeit wird sie -gemeinsam mit ihrem langjährigen Duopartner Severin von Eckardstein- die künstlerische Leitung der Kammermusikreihe "Klangbrücken" im Berliner Konzerthaus übernehmen.

www.franziskahoelscher.com