Prof. Gesa Lücker

Die gebürtige Braunschweigerin konzertiert seit ihrer frühen Kindheit, studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bis zum Konzertexamen bei Martin Dörrie und Matti Raekallio und in Kursen bei Arie Vardi, Fabio Bidini und Jerome Rose. Sie ist Preisträgerin der Bruno-Frey-Stiftung, der Chopin-Gesellschaft Hannover sowie bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

Zahlreiche Konzertreisen führen Gesa Lücker regelmäßig durch ganz Deutschland, die USA, China und europäische Länder, in Säle wie den großen Sendesaal des NDR Hannover, die Carnegie Hall (Weill Recital Hall) in New York, die Londoner Wigmore Hall und die He Luting Hall in Shanghai.

Sie gab Rezitals, Meisterkurse und hielt Vorträge auf mehreren Tourneen in China und in New York City als regelmäßiger Gast des Internationalen Keyboard Institute and Festivals. Zu Ihren Kammermusikpartnern zählen Solisten des Amsterdamer Concertgebouworkest, des Rotterdam Philharmonisch Orkest, der Düsseldorfer Symphoniker sowie Tanja Becker-Bender, Christoph Eß und Sayaka Schmuck.

Seit Oktober 2010 lehrt Gesa Lücker als Professorin für Klavier in Köln. Eine Reihe Ihrer Studierenden gewann seitdem mehrere Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Ihre CD mit Soloklavierwerken von Mozart und Prokofieff, 2009 bei  Genuin erschienen, wurde als „musikalisch überragend" bezeichnet (audiophil).