Victor Schmidt

Victor Maria Schmidt wurde im Mai 2003 in Hannover geboren und spielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavier, zunächst bei seiner Mutter, der Konzertpianistin Saskia Schmidt-Enders und seit 2013 bei Vadim Goldfeld.

In der Vergangenheit erhielt er in Lübeck außerdem Unterricht bei Prof. Konrad Elser, bei Prof. Konstanze Eickhorst und bei Prof. Manfred Aust.

Victor ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe in den Kategorien Klavier solo, im Duo mit seinem Bruder Gero (Cello), kammermusikalisch als Begleiter sowie als Pianist eines Klaviertrios. 2014 gewann er beim „Bergedorfer Jugendmusikantenwettstreit“ einen 1. Preis mit Auszeichnung (Klavier solo), 2015 beim „Hamburger Instrumentalwettbewerb“ zwei 1. Preise mit Auszeichnung (solistisch und als Begleiter), 2016 beim „Bitburger Klavierwettbewerb“ einen 2. Preis, 2017 beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ einen 1. Preis mit 25 Punkten in der Kategorie „Klavier solo“ sowie ein Stipendium der Carl Bechstein Stiftung.

2014, 2015, 2016 und 2017 erspielte sich Victor jeweils ein Stipendium der Initiative „Mut zur Muse“ der Lübecker Musikschule der Gemeinnützigen, sowohl als Solist als auch als Begleiter seines Bruders. Außerdem ist er seit 2017 Stipendiat der Michael-Haukohl-Stiftung.

Victor spielt außerdem seit seinem 10. Lebensjahr Bratsche bei Nele Schaumburg. In seiner Freizeit dreht er Kurzfilme und komponiert eigene Filmmusik.