Odric Aurelian Gaspers

Der 2005 geborene Odric Aurelian begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Schon ein Jahr später gewann Odric den ABRSM-Preis mit Distinction der Königlichen Musikschulen des Vereinigten Königreichs.

Im Alter von 9 Jahren wurde Odric Aurelian Jungstudent des Julius-Stern-Instituts der Universität der Künste Berlin und wirkte bei der Übergabe und Einweihung des 50. Bechstein-Klaviers an die Kurt-Tucholsky-Grundschule der Carl Bechstein Stiftung mit. Nun besucht Odric das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach und ist Jungstudent bei Herrn Professor Engel an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. 2015 gab es im Rahmen des Bach Marathons einen gemeinsamen Auftritt mit Iván Fischer, dem damaligen Musikdirektors und Chefdirigenten des Konzerthauses Berlin. Nur drei Jahre später fand dann Odrics erstes Orchesterdebüt im selben Haus statt.

Es folgten mehrere erste Preise bei Jugend Musiziert, beim Henle-Klavierwettbewerb und gewann einen dritten Platz beim Internationalen Carl Maria von Weber Wettbewerb.

Seit vielen Jahren ist Odric ehrenamtlich tätig. Er spielt regelmäßig in Hospizen, auf Demenzstationen und im Utopia Orchester, einem inklusiven Musikprojekt von Menschen mit und ohne Behinderung. 2019 spielte Odric beim „Fest für Clara Schumann“ zum 200. Geburtstag und trat im WDR Radio Programm „Funkhauskonzert“ auf. Darüber hinaus ist Odric auf zahlreichen Projekten und Musikfesten als Solist wie zum Beispiel in der Reihe „Klassik um sechs“ in der Schlosskirche in Schöneiche zu hören. Seit 2020 ist Odric Aurelian Stipendiat der Carl Bechstein Stiftung.

(Stand 2020)

Foto © Jan von Holleben