Jens Scheuerbrandt

Jens Scheuernbrandt wurde 2000 in Freiburg geboren, bereits mit 3 Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht, seit 2007 ist er Schüler von Prof. Sontraud Speidel in Karlsruhe.

Im Jahr 2004 hatte er sein erstes öffentliches Auftreten im Großen Konzertsaal „im Gasteig“, München. Es folgten Auftritte in Freiburg, Stuttgart, Karlsruhe, Pforzheim, Köthen, Düsseldorf, Darmstadt, Konstanz, Baden-Baden, Berlin, Bayreuth, Wien, Lyon und New York. 2008 trat er als Solist mit dem Klavierkonzert von Isaak Berkowitsch mit der „Freiburger Orchestergesellschaft“ und mit dem „Karlsruher Kammerorchester“ auf, aus welchem er 2010 bei eriner DVD-Aufnahme den 1. Satzes mit dem „Orchester der Adventsgemeinde Darmstadt“ aufnahm. 2011 bis 2015 folgten weitere Klavierkonzerte (Mozart, Beethoven, Tschaikowski) als Solist mit verschiedenen regionalen Orchestern u.a. mit Übertragung im Internetfernsehen. Als Klavierduo mit Daniel Frank war Jens schon mehrfach im Rundfunk (SWR2, WDR3) zu hören und war auch als Kammermusikpartner mit seiner Schwester (Violine) erfolgreich.

Jens war seit 2009 Stipendiat (Edith-Picht-Axenfeld Musikstipendium) des Internatsgymnasiums Schule Birklehof in Hinterzarten-Breitnau und beendete 2017 die Schule mit dem Abitur. Von 2010 bis 2017 war er zudem Vorschüler am Precollege der Hochschule für Musik Karlsruhe, seit 2017 studiert er regulär Musik (Bachelor) mit Hauptfach Klavier an der HfM Karlsruhe. Seit 2013 ist Jens Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben, Hamburg, und erhielt 2013/14 und 2014/15 ein Carl-Heinz-Illies-Förderstipendium, 2014 ein Stipendium der Carl Bechstein-Stiftung, Berlin. Seit 2019 ist Jens zudem Stipendiat des YEHUDI MENUHIN Live Music Now Oberrhein e.V.

Von 2009 bis 2011 erhielt Jens zusätzlich Kompositionsunterricht und nahm 2008-2017 an verschiedenen Meisterkursen bei Prof. Sontraud Speidel, Prof. Jura Margulis, Prof. Braginsky, Prof. Jin Zhang, Prof. Hyong-Joon Chang, Prof. Ksenia Nosikova, Prof. Ting Zhou, Prof. Alexandr Skliutovsky und Prof. Peter Lang am Mozarteum Salzburg teil.

Jens hat seit 2005 über 45 Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen und ist mehrfacher „Jugend musiziert“- Preisträger auf Regional-, Landes- und Bundesebene. 2017 wurde ihm der Förderpreis des Kulturfonds Baden verliehen und er erhielt zusätzlich einen „Special Award“ beim e-Piano MusikFest 2017 in Minnesota, USA. 2015 erhielt er den Förderpreis der Deutsch-Französischen Gesellschaft Freiburg, 2014 den „Prix d‘espoir“ der Europäischen Kulturstiftung „Pro Europa“. Bei „Jugend musiziert“ erreichte er 2014 einen 1. Bundespreis mit Höchstpunktzahl in der Kategorie Klavier-solo. Zusätzlich erhielt er den Sonderpreis der Carl Bechstein-Stiftung, Berlin, und der Deutschen Stiftung Musikleben, Hamburg. 2012 wurde er zusammen mit seinem Duopartner mit dem Klassikpreis der Stadt Münster und des WDR 3 und neben einem 1. Bundespreis bei „Jugend musiziert“ mit dem Diethard-Wucher-Sonderpreis ausgezeichnet. Weitere wichtige Preise waren 2011 der 1. Preis und Hindemith-Sonderpreis beim 4. Internationalen Hindemith Wettbewerb in Berlin und der 1. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb Prof. Dichler in Wien.

Die Carl Bechstein Stiftung durfte Jens von 2014 bis 2017 im Rahmen eines Stipendiums begleiten. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und bedanken uns für die gemeinsame Zeit!

(Stand 2020)