Das erste Konzert in Monheim

2017 begann die Carl Bechstein Stiftung eine Kooperation mit der Marke Monheim und veranstaltet in diesem Rahmen ab sofort jährlich zwei Konzerte in der Musikschule Monheim.
Preisträger und Stipendiaten der Carl Bechstein Stiftung sollen so zusätzliche Auftrittsmöglichkeiten erhalten und sich einem größeren Publikum in der "Hauptstadt des Kindes" präsentieren.

Das erste Konzert am 10. September 2017 um 15 Uhr gestalteten die Schwestern Yuna und Yumeka Nakagawa am Klavier, beide Schülerinnen bei Prof. Barbara Szczepanska, gemeinsam mit dem Klarinettisten Armin-Thomas Khihel. Die jungen Musiker sind Preisträger diverser nationaler und internationaler Wettbewerbe, Yumeka war von 2014 bis 2017 Stipendiatin der Carl Bechstein Stiftung.

Auf dem Programm des Eröffnungskonzerts standen Solo- und Duo-Werke von Mozart, Chopin, Dvořák, Debussy, Gershwin, Bach u.a.

Mehr zum ersten Bechstein-Konzert in Monheim.