Filippo Gorini spielt im Stilwerk Düsseldorf

Die Ende Carl Bechstein Stiftung stellt sich am 12. Mai 2017 um 19 Uhr zum dritten Mal im C. Bechstein Centrum Düsseldorf vor und präsentiert im Forum des stilwerk einen ihrer Preisträger.

Filippo Gorini (Jahrgang 1995) machte einen wichtigen Schritt auf der Karriereleiter, als er 2015 den Internationalen Telekom Beethoven-Wettbewerb in Bonn gewann – als jüngster aller 150 Teilnehmer. Der erst 20-Jährige überzeugte die Jury vor allem mit seiner Interpretation später Klavierwerke Beethovens; darüber hinaus wurde Gorini auch mit zwei Publikumspreisen ausgezeichnet. Geboren nahe der norditalienischen Stadt Monza, erhielt der junge Filippo mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Seit 2009 studiert er am Konservatorium Gaetano Donizetti in Bergamo bei Maria Grazia Bellocchio. Einladungen führten den Pianisten bereits in viele Städte Italiens sowie nach Moskau, Warschau und London. 2016 absolvierte er eine Deutschland-Tournee mit der Klassischen Philharmonie Bonn, u.a. mit Konzerten in München, Nürnberg, Hannover, Hamburg und Bremen. Im August 2016 wurde er beim Young Euro Classic Klavier-Festival im Konzerthaus Berlin mit dem Publikumspreis der Carl Bechstein Stiftung ausgezeichnet.

Auf dem Programm stehen Ludwig van Beethovens "Diabelli-Variationen" op. 120.

Eintritt frei. Voranmeldung erbeten unter duesseldorf(at)bechstein.de