Zulassungsbedingungen

Der Wettbewerb ist offen für junge Pianist*innen und Streicher*innen, die zum Stichtag (29.10.2021) das 19. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die seit mindestens sechs Monaten einen festen Wohnsitz in Deutschland haben. Reguläre Musikstudent*innen sind ausgeschlossen; Jungstudent*innen sind zugelassen.

Altersgruppen und Vorspielzeit Wertung Klassik

  • AGI (bis 10 Jahre): bis zu 10 Minuten
  • AGII (11 bis 13 Jahre): bis zu 15 Minuten
  • AGIII (14 und 15 Jahre): bis zu 20 Minuten
  • AGIV (16 bis 18 Jahre): bis zu 25 Minuten

Sollten die beiden Mitglieder eines Duos aus verschiedenen Altersgruppen stammen, muss das Duo in der Altersgruppe des älteren Teilnehmers antreten. Jeder Musiker kann in einer Altersgruppe nur einmal antreten.

Der Wettbewerb ist 2021 ausgeschrieben für die Duo-Wertung Klavier und ein Streichinstrument. Zugelassen sind die folgenden Streichinstrumente: Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass. Beide Spielpartner müssen gleichberechtigte Aufgaben haben. Konzerte und andere vom Orchester begleitete Werke sind nicht zugelassen. Das Repertoire muss aus mindestens zwei kontrastierenden Stücken verschiedener Stilepochen stammen. Zwei Ansichtsexemplare der Partituren aller gespielten Werke sind der Jury vor dem Vorspiel unaufgefordert vorzulegen. Den Kandidat*innen ist es freigestellt, auswendig oder nach Noten zu spielen.
Bei Überschreitung der maximalen Vorspielzeit ist die Jury berechtigt, den Vortrag abzubrechen.

Anmeldeschluss ist der 15. August 2021. Aus Kapazitätsgründen wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen. Sollten sich mehr Teilnehmer zum Wettbewerb anmelden, als aus Kapazitätsgründen zugelassen werden können, behält sich die Carl Bechstein Stiftung eine Vorauswahl der Kandidat*innen vor. Diese Vorauswahl ist nicht anfechtbar. Nach einer sofortigen Eingangsbestätigung der Anmeldeunterlagen werden die verbindlichen Zulassungsbestätigungen daher erst ab dem 1. Mai 2021 versendet.