Konzert mit Carl Bechstein Preisträger

13.01.2015

Leonie Rettig und Georg Michael Grau

 

Georg Michael Grau, Preisträger der Carl Bechstein Stiftung beim Deutschen Musikwettbewerb, gibt am 12. Februar 2015 gemeinsam mit Leonie Rettig, hochbegabte Klavierstudentin aus Hannover, ein Konzert in der Reihe "Klassik in Spandau". Das Konzert beginnt um 19:30 im Gotischen Saal der Zitadelle Spandau.

Leonie Rettig und Georg Michael Grau weihen mit dem Klavierabend den restaurierten Flügel im Gotischen Saal der Zitadelle ein. Die jungen Pianisten spielen dabei Werke von Beethoven, Schumann und Schubert.

Mit einem festlichen Abend unter dem Titel „In neuem Glanz“ soll der Abschluss der Restaurierung gefeiert werden. Die Veranstaltung des Bezirksamtes Spandau und des Vereins Klassik in Spandau e.V. wird von der Carl Bechstein Stiftung unterstützt. Sie findet im Gotischen Saal der Zitadelle Spandau statt.

Leonie Rettig, geboren 1991, begann ihre Ausbildung am Klavier mit acht Jahren und eroberte schnell die ersten Konzertpodien. Mit fünfzehn Jahren wurde sie in die Klavierklasse von Vladimir Krainev an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover aufgenommen.

Georg Michael Grau, geboren 1989, erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren. Er studierte zunächst in Freiburg und Mannheim und wechselte dann an die Royal Academy of Music in London. Er ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe und wurde 2014 beim Deutschen Musikwettbewerb mit dem Förderpreis „Klavier“ der Carl Bechstein-Stiftung ausgezeichnet.

Programm:

Georg Michael Grau:

Ludwig van Beethoven: Sonate As-Dur op. 110

Robert Schumann: Symphonische Etüden op. 13

Leonie Rettig:

Franz Schubert: Sonate B-Dur D 960


Karten: Normal 16 Euro / ermäßigt 9 Euro
Vorverkauf: Tel. 030-311 604 334 | karten@klassik-in-spandau.de