Erstmals Stipendien vergeben

17.06.2014

Stipendiaten der Carl Bechstein Stiftung

 

Die Carl Bechstein Stiftung hat beim 51. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Braunschweig erstmals vier Stipendien vergeben. Diese gingen an vier junge Pianisten in der Altersgruppe III.

Gefördert werden:

  • Yumeka Nakagawa (*2001) aus Meerbusch, die bereits an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf von Professor Barbara Szczepanska unterrichtet wird.
  • Marie Sophie Hauzel (* 2000) aus München, die als Jungstudentin im Fach Klavier am Leopold Mozart Institut in Salzburg bei Professor Andreas Weber im Rahmen der Hochbegabtenförderung studiert.
  • Jens Scheuerbrandt aus Breitnau, der bei Prof. Sontraud Speidel in Karlsruhe studiert.
  • Ron Maxim Huang (*2001) aus Berlin, der das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach besucht und von Thomas Just (Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ unterrichtet wird.


Weitere Informaionen unter:
https://www.carl-bechstein-stiftung.de/die-projekte/begabtenfoerderung/stipendiaten-der-carl-bechstein-stiftung.html