In Joachimsthal wird wieder in die Tasten gehauen

05.10.2020

 

Nach einer durch Corona bedingten Zwangspause startete mit diesem Schuljahr wieder der Klavierunterricht an der Georg Büchner Grundschule in Joachimsthal in der Uckermark.

.

Musiklehrerin Katharina Brunsch schrieb uns:

"Immer dienstags und donnerstags musizieren nun im Einzel- oder Kleingruppenunterricht 15 junge Talente an den schwarz-weißen Tasten des Hoffmann Klaviers. Wie auch im letzten Schuljahr erfolgt der Klavierunterricht über eine Zusammenarbeit der Kreismusikschule Uckermark und unserer Schule. Im Zuge des Ganztags erhalten die Kinder der ersten und zweiten Klassen den Klavierunterricht in kleinen Gruppen. Die älteren Schüler bekommen ihren Unterricht am Nachmittag. Allein aus den neuen ersten Klassen sind fünf Kinder als Schüler dazugekommen. Damit scheint das Konzept aufzugehen, dass der Klavierunterricht dann besonders gut angenommen wird, wenn er vor Ort stattfindet. Gerade für die jüngeren Schüler ist dies ein gern genutztes Angebot, das keine zusätzlichen Fahrtwege für die Eltern notwendig macht. Zu verdanken haben wir diese Möglichkeit der Bechsteinstiftung, die unserer Schule kostenlos ein Klavier zur Verfügung stellt. Damit wir uns alle von den Fortschritten der heranwachsenden Pianisten überzeugen können, ist am Ende des Schuljahres ein kleines Vorspiel in der Aula geplant. Dann kann sich jeder von den Fortschritten unserer Schüler überzeugen. Denn wie schon Johann Wolfgang von Goethe sagte: Ohne Musik wär` alles nichts!"

Dem haben wir nichts mehr hinzuzufügen.