Die heilende Kraft der Musik - ein neues Klavier für Berliner Klinikum Benjamin Franklin

14.12.2018

Das neue Klavier in der Kapelle des Klinikum Benjamin Franklin 

Die ehemalige Patientin und Spenderin Frau Prof. Dr. Shu-Chen Li 

Tabea Streicher weiht das Klavier musikalisch ein 

Astrid Lurati, Klinikdirektorin der Charité 

Prof. Shu-Chen Li und ihr Ehemann, Tabea Streicher, Gregor Willmes (Vorstand der Carl Bechstein Stiftung), Frank-Peter Bitter (Seelsorger der Klinik), Prof. Dr. med. Martin E. Kreis (Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie) (v.l.n.r.) 

Die koreanische Professorin für Entwicklungspsychologie und Neurowissenschaft Su-Chen Li erhielt Anfang des Jahres eine bedrohliche Diagnose im Klinikum Benjamin Franklin, konnte die Krankheit jedoch bezwingen. Dabei half ihr neben der ausgezeichneten Arbeit der Ärzte und des ganzen Krankenhauspersonals und ihrem Glauben auch die Kraft der Musik - in Form eines alten Klaviers, das in der Kapelle der Klinik stand. Nach ihrer Gesundung entschloss sie sich, ihre tiefe Dankbarkeit in Form einer ganz besonderen Spende zu zeigen: Sie wollte dem Krankenhaus ein neues Klavier spenden.

Gemeinsam mit der Carl Bechstein Stiftung konnte nun am 14. Dezember 2018 die feierliche Übergabe des Instruments im Beisein von Klinik- und Stiftungsvorstand sowie dem Freundeskreis der Charité stattfinden. Tabea Streicher, Stipendiatin der Carl Bechstein Stiftung, weihte das Instrument musikalisch ein, vom katholischen Pfarrer wurde es gesegnet und wird nun hoffentlich vielen Patienten und dem Krankhauspersonal Zuversicht und Freude spenden.