Ron Maxim Huang erhält Förderpreis bei Internationalem Wettbewerb in Ettlingen

30.08.2016

 

 

 

 

Unser Stipendiat Ron Maxim Huang hat sich beim 15. Internationalen Wettbewerb für junge Pianisten in Ettlingen einen Förderpreis erspielt. Zum diesjährigen Wettbewerb iin Ettlingen hatten sich 300 junge Pianisten beworben – gut 100 Teilnehmer aus 54 Ländern wurden zugelassen und nahmen schließlich an den Wertungsspielen im Asamsaal des Schlosses Ettlingen teil. Ron hat das beste europäische Ergebnis in seiner Altersgruppe geliefert und ist der einzige deutsche Preisträger.

Ron Maxim Huang gewann 2014 beim 51. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ den ersten Preis mit der Höchstpunktzahl in seiner Altersgruppe und wurde danach als Stipendiat der Carl Bechstein Stiftung angenommen. Seit 2015 wird er von Prof. Markus Groh an der Universität der Künste in Berlin unterrichtet.

Die Carl Bechstein Stiftung gratuliert Ron Maxim Huang ganz herzlich zu diesem Erfolg!